Ein Tag in Wien + Steffl Department Store

2 years, 283 days ago

Vor einigen Wochen hat es mich für einen kurzen Aufenthalt in eine der wohl schönsten Städte Europas verschlagen: Wien. Die österreichische Hauptstadt zählt mit einer Einwohnerzahl von 1,7 Millionen zur zweitgrößten deutschsprachigen Stadt in Europa. Bei der Wahl zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität belegte Wien in den letzten sechs Jahren jedesmal den ersten Platz – ein Ergebnis, das mich nicht verwundert. Denn eine traumhafte Architektur, viel schöner noch als in Paris (da alle Häuser sehr viel gepflegter sind), saubere Straßen, eine gut durchdachte Infrastruktur und eine Vielzahl von Parks ließen auch mein Stadtliebhaberherz direkt höher schlagen.

Nachdem ich den ersten Tag mit einer kleinen Sightseeing-Tour verbracht und es mir bei einem Abendessen mit meiner lieben Freundin Nini habe gut gehen lassen, stand für mich am zweiten Tag ein kleiner Shopping-Trip auf dem Stundenplan. Da ich den Steffl Department Store bereits von vielen schönen Instagram-Bildern seiner PR-Dame Claudia kannte, musste ich dem achtstöckigen Gebäude selbstverständlich einen Besuch abstatten.

Hier findet sich alles, was das Modeherz höher schlagen läßt: Bekleidung, Schuhe (und dafür übrigens eine ganze Etage!), Handtaschen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder auf sieben großen und jeweils individuell entworfenen Etagen.

Im Jahre 1895 wurde das Steffl als erster Department Stores Wiens eröffnet. Seinen Namen verdankt es dem Turm des berühmten Stephandoms, den die Wiener „Steffl“ nennen. Das Geschäft, das nach dem zweiten Weltkrieg neu gestaltet wurde, beherbergt die Fassade des alten Mozart-Hofs, die in die Hinterfront des Steffls integriert wurde. An diesem hat Wolfgang Amadeus Mozart nicht nur gewohnt und ist dort verstorben, nein, er schrieb hier auch sein berühmtes „Requiem“ und „Die Zauberflöte“.

wien-steffl-department-store-024

Der Eingangsbereich läßt vermuten, was für Schätze sich im Store verbergen…

wien-steffl-department-store-005wien-steffl-department-store-019

Im Erdgeschoss findet sich eine riesige Auswahl an Handtaschen, u. a. von Givenchy oder Jimmy Choo.

wien-steffl-department-store-023 wien-steffl-department-store-013wien-steffl-department-store-008 wien-steffl-department-store-011wien-steffl-department-store-018

Ein Kleid schöner als das andere: Eine Auswahl der besten Designer und Marken findet sich auf mehr als drei Etagen.

wien-steffl-department-store-009 wien-steffl-department-store-010 wien-steffl-department-store-014wien-steffl-department-store-017wien-steffl-department-store-012 wien-steffl-department-store-015

Und auch für die ganz Kleinen gibt es einen Floor, auf dem sich ausgewählte Designerstücke finden.

wien-steffl-department-store-016 wien-steffl-department-store-022wien-steffl-department-store-021wien-steffl-department-store-020 wien-steffl-department-store-027

Oh ja, Valentino ist noch immer meine ganz große Liebe…

wien-steffl-department-store-007wien-steffl-department-store-025wien-steffl-department-store-026

Meine absolute Lieblingsetage ist der 6th Floor – diese Ebene ist ausschließlich Designerschuhen und ein paar wenigen, ausgewählten Accessoires vorenthalten.

wien-steffl-department-store-006

Schuhe, Schuhe und nochmals Schuhe: Hinter diesem goldenen Tresor ist die kostbare Fußmode des gesamten Geschäfts versteckt.

wien-steffl-department-store-001

Auf der siebten und obersten Etage befindet sich die Sky Bar, die mit einem fabelhaften Blick auf den Dom und die Dächer Wiens von früh morgens bis spät abends erlaubt, in angenehmer Atmosphäre zu dinieren oder einfach nur einen Cocktail zu genießen.

valentino-rockstud-01 valentino-rockstud-02

An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an das Team des Steffl Department Stores für den tollen Service und die rasche Lieferung – ich habe so lange nach einem nudefarbenen Paar Rockstud Pumps gsucht, und erst bei Steffl habe ich meine Größe als Special Order (40.5) bestellen können! Merci!

wien-guesthouse-vienna-hotel-01

Übernachtet habe ich übrigens im „The Guesthouse Vienna“, einem fabelhaften Designhotel im Herzen der Stadt. Mit insgesamt 39 Suiten und Zimmern vermittelt das Hotel hinter der Wiener Oper eine sehr angenehme und warme Atmosphäre, die einem das Gefühl gibt, man sei zuhause.

Ich hatte ein fantastisches Zimmer im fünften Stock mit einem traumhaften Blick auf die Staatsoper und die Albertina – ach, hier hätte ich noch eine ganze Woche bleiben können!

Die Innenarchitektur des britischen Designers Sir Terence Conran und dem Architekturbüro Conran & Partners verbindet Zeitlosigkeit, Klasse und Komfort zu einem ganz eigenen Stil, der sich konsequent durch alle Räume zieht:

wien-guesthouse-vienna-hotel-04wien-guesthouse-vienna-hotel-02wien-guesthouse-vienna-hotel-03

Der begehbare Kleiderschrank (rechts zu sehen) bietet viel Platz für die Garderobe und neue Einkäufe – was will man mehr?

wien-guesthouse-vienna-hotel-05

Die Liebe zum Detail findet sich selbst bei der Beleuchtung wieder, wie man an dieser süßen Lampe im Design eines Piepmatzes erkennen kann.

wien-guesthouse-vienna-hotel-06Und auch das Bad läßt nicht zu wünschen übrig: Ausgestattet mit den wunderbaren Produkten von Molton Brown sorgen eine Regenwald-Dusche und Badewanne für ein erholsames Badeerlebnis.

Die Zimmerpreise im The Guesthouse Vienna beginnen je nach Saison bei € 200 (ein absolut vertretbarer Preis für ein Hotel in solch zentraler Lage und dieser exklusiven Ausstattung) und ich kann jedem, der auf der Suche Design, Komfort und dem gewissen Etwas ist nur wärmstens empfehlen, dieses Hotel in Betracht zu ziehen. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und werde bei meinem nächsten Besuch gerne wieder dort wohnen :-)

wien-steffl-department-store-003wien-steffl-department-store-002

Und hier noch ein paar Impresssionen aus Wien, welches mich durch seine Architektur verzaubert hat – hier sehen selbst die Türen fantastisch aus!