Babys erste Ausstattung

2 years, 169 days ago

Heute dreht es sich hier auf dem Blog ausnahmsweise nicht um Mode oder Beauty, sondern um ein anderes, mir momentan sehr wichtiges Thema. Da unsere kleine Tochter nun nicht mehr lange auf sich warten läßt, haben wir uns in den letzten Wochen sehr intensiv mit Babys erster Ausstattung befasst und die wichtigsten Anschaffungen getätigt:

Stokke Sleepi Mini Bett

Bei keinem anderen Möbelstück waren wir uns so schnell einig wie mit diesem Bett, denn es hat uns von Anfang an überzeugt.  Das ovale, kantenlose Design erinnert mich an ein kleines Ei und läßt das Bettchen wie ein kleines Nest aussehen, in dem das Baby wohl behütet schlafen kann. Dank der Rollen und der schmalen Breite von nur 67 cm kann man das Sleepi Mini auch ganz einfach mit in ein anderes Zimmer schieben, weswegen wir auf einen Stubenwagen/eine Wiege verzichten werden. Nach ein paar Monaten bzw. wenn das Kind irgendwann zu groß ist, kann man das Bett um ein paar Elemente erweitern, sodass es bis zum dritten Lebensjahr in gewohnter Form mit dem Baby „mitwächst“. Da der Rest unserer Wohnungseinrichtung überwiegend in Weiß und Taupe gehalten ist, haben wir uns bewußt für diese helle und sehr neutrale Variante entschieden.

stokke-sleepi stokke-sleepi-02 nursery

Stokke Xplory Kinderwagen

Der Kinderwagen zählt für mich zu einer der wichtigsten Anschaffungen überhaupt – schließlich wird er in den nächsten Jahren tagtäglich für mehrere Stunden im Einsatz sein. Nach reichlicher Überlegung haben wir uns nun für den Stokke Xplory in Black Melange entschieden. Der kompakte „Stadtwagen“, wie ich ihn auch gerne nenne, hat eine angenehm schmale Form und läßt sich leicht manövrieren, und für lange Spaziergänge über Bürgersteige, Kopfsteinpflaster und in Parkanlagen ist er ideal. In den ersten sechs Monaten liegt das Baby in einer flachen Schale/Wanne, danach kommt der Sitz zum Einsatz. Diesen kann man in fünf verschiedenen Positionen einstellen: Es gibt drei Einstellungen mit dem Blick entgegen der Fahrtrichtung und zwei mit Blick in Fahrtrichtung.

Das ausschlaggenende Argument, weswegen wir uns letztendlich für den Xplory entschieden haben, ist seine Höhe. Kein anderer Kinderwagen bringt Mutter und Kind so nahe zusammen, und da mein Mann und ich nicht gerade klein sind (und ich meinen Rücken gerne schonen möchte), ist es mir sehr wichtig, mich nicht immer beugen bzw. bücken zu müssen, um nach dem Kind zu sehen. Darüber hinaus gefällt mir das moderne und gut durchdachte Design sehr gut (es gibt zum Beispiel einen Kaffeebecherhalter, der am Griff integriert werden kann), und ich finde, dass dieser Kinderwagen schon ein kleiner Hingucker ist.

stokke-xplory-black-melange-01 stokke-xplory-black-melange-02 stokke-xplory-black-melange-03 stokke-xplory-black-melange-04

Stokke Wickeltasche

Passend zum Kinderwagen ist diese Wickeltasche von Stokke. Sie kann entweder am Wagen selbst befestigt oder über der Schulter getragen werden. Mit dabei waren eine Wickelunterlage und ein Schnullertäschchen bzw. Kulturbeutel, und im Inneren sind verschiedene Unterteilungen.

stokke-xplory-black-melange-06 stokke-xplory-black-melange-05 stokke-wickeltasche

Alvi Baby Mäxchen

Bis vor wenigen Wochen habe ich noch gedacht, dass Babys unter einer kleinen dicken Daunendecke schlafen würden. Dass diese Zeiten aber nun vorbei sind und die Allerkleinsten immer in Schlafsäcke gepackt werden, habe ich erst gelernt, als ich eine Bekannte um ein paar Tipps gebeten hatte und sie nach ihrer ersten Babyausstattung gefragt habe. Das Baby Mäxchen von Alvi hat auf diversen Internetplattformen die besten Bewertungen erhalten, ist schadstoffgeprüft (was ich bei Baby-Textilien sehr wichtig finde!) und wird in den verschiedensten Größen und Designs angeboten. Für die ersten fünf bis sechs Lebensmonate habe ich nun einen Schlafsack in Größe 56/62 gekauft; dieser wurde mit zwei Innenschlafsäcken (mit Ärmeln) geliefert. Zur Sicherheit habe ich noch einen zweiten Außenschlafsack gekauft, denn bei so einem kleinen Baby kann bestimmt mal etwas daneben gehen und dann wäre es zu problematisch, wenn man nur einen Außensack hat.

baby-schlafsack

Smallstuff Mobile

In dieses süße Mobile vom skandinavischen Label Smallstuff habe ich mich schon beim ersten Anblick verliebt. Die kleinen Schmetterlinge sind – so wie alle Produkte des finnischen Herstellers – gehäkelt und ein schöner Hingucker im weißen Bettchen. Ich werde auf jeden Fall noch eine Rassel und ein kleines Knuddeltier in dieser Art kaufen :-)

baby-gender-reveal-03 stokke-sleepi-03