Complementary colors

2 years, 65 days ago

Seitdem ich vor zwei Jahren Mutter geworden bin, hat sich mein Schuhwerk eigentlich fast nur noch auf Sneakers, flache Stiefel, Ballerinas und Birkenstock-Sandalen beschränkt – eine praktische und oftmals auch keine schlechte Wahl. Doch wenn ich ganz ehrlich bin, gilt meine große Liebe nach wie vor High Heels, sind diese doch (allem Schmerz und Unbehagen zum Trotz) meiner Meinung nach die attraktivste Variante, die Füße zu kleiden. Denn kein anderer Schuh schafft es, auf dezente Art und Weise den Bein zu strecken, die Haltung zu verbessern, und jedes auch noch so sportliche Outfit (Stichwort „Boyfriend“-Jeans) in sekundenschnelle aufzuwerten.

Momentan liebäugele ich ja mit den nudefarbenen J´adior-Pumps, die mir bestimmt 10mal täglich in meinem Instagram-Stream begegnen. Aber da diese anscheinend in ganz Deutschland ausverkauft sind und schon Wartelisten bestehen (erinnert mich ein wenig an Hermès…), werde ich mein Glück dann im April in Paris versuchen.

Für dieses Outfit habe ich zu den hellen Blau-/Grautönen von Jeans bzw. Hemd ein paar rote Wildlederpumps von Gianvito Rossi und einen dunkelgrünen Mantel von Max Mara, die ich beide im vergangen Jahr gekauft habe und noch wie vor gerne trage.

Mantel: Max Mara (auch hier, ähnliche Mäntel hier, hier und hier)

Hemd: Dorothee Schumacher (auch hier)

Hose: J Brand (auch hier, ähnliche Modelle hier und hier)

Schuhe: Gianvito Rossi (auch hier und hier, Alternativen hier und hier)

 

Mantel: Max Mara (auch hier, ähnliche Mäntel hier, hier und hier)

Hemd: Dorothee Schumacher (auch hier)

Hose: J Brand (auch hier, ähnliche Modelle hier und hier)

Schuhe: Gianvito Rossi (auch hier und hier, Alternativen hier und hier)