Ein Besuch bei Diptyque Paris

1 year, 219 days ago

Wer an Duftkerzen denkt, dem kommt wahrscheinlich als allererstes diptyque in den Sinn. Denn diptyque gehört zu einem sehr engen Kreis französischer Marken, die zeitlos und modern zugleich sind, und deren Einzigartigkeit sich in jedem Parfum, jeder Duftkerze immer wieder beweist.

Die Boutique auf dem Boulevard Saint Germain 34 ist das erste Geschäft des Pariser Hauses und wurde 1962 eröffnet. Es ist der Ort, an dem die Diptyque-Reise begann: Innenarchitektin Christiane Gautrot, dem Maler Desmond Knox-Lee und Theaterregisseur Yves Coueslant diente das Geschäft ursprünglich für Stoffe und Tapetendesign. Doch die Reiselust der drei Freunde führte dazu, dass diese von ihren zahlreichen Reisen viele außergewöhnliche Fundstücke mitbrachten. Und so wurde aus der Boutique schnell eine Art Concept Store mit vielen interessanten Produkten, die man außerhalb von Paris nicht kaufen konnte.

Auf jenen Reisen fingen sie außerdem die Düfte dieser Welt ein, und diese finden sich heute beispielsweise in berühmten Parfums wie Do Son oder der Duftkerze Figuier wiederfinden.

Der Store im Herzen von Saint German befindet sich nur unweit der Kathedrale Notre Dame, und der Boulevard Saint Germain ist fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Tatsächlich haben wir selbst den Nachmittag in der Nähe von Notre Dame verbracht, und zwischen Sightseeing in den schönen Straßen des 6. Arrondissements und Abendessen im Restaurant Aux Pres haben wir der Boutique einen Besuch abgestattet.

Im Flagshipstore von diptyque wurden wir von einem sehr freundlichen Mitarbeiter begrüßt, der uns im Laufe des Gesprächs verraten hat, dass er einer der ersten Mitarbeiter des Unternehmens war und die Boutique seit mehr als 30 Jahren leitet.

Der Store lädt direkt zum Entdecken ein und ich habe viele diptyque Designs hier zum ersten Mal gesehen. Das Interior hat sich, bis auf die vielen neuen Produktlinien, in den Jahren kaum verändert und sogar die Wandbemalung hat einer der Gründer noch selbst aufgetragen.

Ich kann Euch einen Besuch bei in der ersten diptyque Boutique nur nahelegen, denn er lässt sich perfekt in die Erkundung des historischen 6. Arrondissements einbinden und ist zudem ein Garant für tolle Instagram Fotos ;-)