A Sea of Flowers

1 year, 338 days ago

Es hat zwar ganz schön lange gedauert, aber endlich ist der Sommer nun auch bei uns eingezogen. Obwohl ich ehrlich gesagt den Herbst als meine liebste Jahreszeit bezeichnen würde, freue ich mich nun doch darüber, meine Outfits nicht mehr lange überlegen zu müssen. Denn nichts ist so angenehm, wie ganz einfach ein Kleid überzuziehen, die passenden Schuhe und Accessoires auszusuchen und fertig zu sein. Komischerweise greife ich für gewöhnlich immer auf ein bzw. zwei Kleidungsstücke zurück, die ich dann innerhalb mehrerer Tage irgendwie immer wieder anders kombiniere, indem ich ein Teil durch einen anderen Rock/Bluse/Hose ersetze (wer mir auf Instagram folgt, wird vielleicht schon bemerkt haben, das sich dort im Verlauf einer Woche oft ein immer wieder ähnliches Outfit findet). Es ist zwar nicht so, als ob es meiner Garderobe großartig an irgendetwas fehlen würde, aber selbst ich verzweifle oft darüber, was ich denn tatsächlich anziehen soll.

Wenn ich also bedenke, wie oft ich sonst mit sogenannten „Modekrisen“ (wie ich sie so schön nenne) zu tun habe und verzweifelt vor meinem Kleiderschrank stehe, ist dies wirklich eine Wohltat. Zu diesem schönen Seidenkleid mit Floralprint habe ich dann ganz einfach ein paar Prada-Sandalen in Korallerot und eine beige Chanel-Tasche kombiniert – zwei Klassiker, die ich schon lange besitze und die sich immer wieder bewährt haben.

Kleid: ausverkauft, aber sehr schöne Alternativen hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier

Sandalen: Prada (Alternativen, alle im Sale, von Aquazurra, Gianvito Rossi, GivenchyRalph Lauren, Kurt Geiger und Alexandre Birman)

Tasche: Chanel Mini (hier Alternativen von JW Anderson, Gucci, Fendi, Victoria Beckham und Saint Laurent)

Sonnenbrille: Prada (auch hier)

Kleid: ausverkauft, aber sehr schöne Alternativen hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier

Sandalen: Prada (Alternativen, alle im Sale, von Aquazurra, Gianvito Rossi, GivenchyRalph Lauren, Kurt Geiger und Alexandre Birman)

Tasche: Chanel Mini (hier Alternativen von JW Anderson, Gucci, Fendi, Victoria Beckham und Saint Laurent)

Sonnenbrille: Prada (auch hier)