Louis Roederer: 241 Years of Freedom

1 year, 29 days ago

Vor einigen Wochen hatte ich das Glück, auf ein wunderschönes Event in der Champagne eingeladen zu werden. Das französische Champagnerhaus Louis Roederer lud anlässlich seines 241. Geburtstags zu „Dîner Surréaliste“ ein, einem außergewöhnlichen und spektakulären Abendessen im hauseigenen Firmensitz in Reims.

Die Maison Louis Roederer wurde 1776 gegründet und ist eines der wenigen unabhängigen Champagnerhäuser, das sich in Familienbesitz befindet. Als Louis Roederer das Unternehmen 1833 von seinem Onkel erbte und ihm seinen Namen verlieh, hatte er die Vision, für die perfekte Weinbereitung alle Schritte der Herstellung zu kontrollieren. Er konzentrierte sich darauf, die besten Anbauflächen und Weinberge der Champagne zu kaufen. Heute gehören Louis Roederer mehr als 240 ha Anbaugebiet in hervorragenden Lagen.

Den meisten ist Louis Roederer als Erzeuger des berühmten „Cristal Champagner“ ein Begriff, der für seine aufwändige Herstellung berühmt ist und wegen seiner einzigartige Ästhetik geschätzt wird. Nur die Pinot Noir und Chardonnay Trauben aus besonders guten Jahrgängen eigenen sich für die Verarbeitung zu Cristal. So sind bestimmte Jahrgänge des bei Weinkennern und Sammlern des Cristal Champagner sehr beliebt und erzielen gar Preise von bis zu €4.000/Flasche.

Cristal wurde erstmals für den Zaren Alexander II. produziert, dessen Begeisterung für die Louis Roederer Champagner so weit ging, dass er sogar einmal jährlich nach Reims reiste, um die Champagnerproduktion zu beobachten. Als sich zur gleichen Zeit die Attentate auf Mitglieder der Zarenfamilie häuften, lieferte Louis Roederer dem Zaren 1876 erstmals eine Flasche aus durchsichtigem Kristall-Glas mit flachem Boden –  denn so war es dem Zar möglich, den Inhalt der Flasche besser zu erkennen und auf diese Art möglichen Anschlägen zu entgehen. Und so wird der Cristal bis heute in den unverkennbaren, transparenten Flaschen ohne Einbuchtung produziert.

Seit 2006 wird das Unternehmen in siebter Generation von Frédéric Rouzaud geleitet. Ihn zeichnet eine große Leidenschaft zu Perfektion und Innovation aus, um die Tradition seiner Vorfahren fortzuführen.

Bei einer Führung durch die Weinkeller und Produktionsstätten hatte ich die seltene Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die einzelnen Schritte der Wein- bzw. Champagnerherstellung erläutert zu bekommen.

Der Höhepunkt meiner kurzen Reise in die Champagne war allerdings das phantasievolle Dinner unter dem Motto „Dîner Surréaliste“. In einem Kreis von 180 auserwählten Gästen und Freunden der Maison Louis Roederer wurde ein spektakulär inszeniertes Abendessen aus sechs Gängen mit einem Ensemble aus Schauspielern und Artisten auf einzigartige Weise serviert und präsentiert. Natürlich hat Louis Roederer es sich nicht nehmen lassen, hierbei auch einige sehr seltene Schätze (darunter mehrere Cristal Champagner der letzten drei Jahrzehnte) aus dem Weinkeller zu servieren. Der krönende Abschluss des Abends wurde durch einen goldenen Konfettiregen eingeleitet.


Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Louis Roederer drei Flaschen Champagner verlosen zu dürfen. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr euch nur für meinen Newsletter registrieren. Das Gewinnspiel endet am 27.12.2017 und die Gewinner werden per E-mail benachrichtigt.

 


Viel Glück! (Entstanden in freundlicher Zusammenarbeit mit Louis Roederer, Photo Credit Bild 2,6,9: Louis David)